home

 
Impressum
 
Datenschutzerklärung
 
Anreise nach Euronat
départs vers Euronat
 
Telefon, Internet, WLAN
Télèphone, internet, Wi-Fi
 
aus Euronat
de Euronat
 
Veranstaltungen
activités
 
Ausflugsziele
Destination de l'excursion
 
Info-Schaukasten
Vitrine d'information
 
Foto Galerie
Galerie de photo
 
Restaurants
 
Euronat Seite / aus Euronat
page Euronat /
de Euronat
Das Hausmülldesaster
 
Naturpark Gironde = Naturschutz?

Man möchte meinen, dass die Deklaration der Region als Naturpark Gironde dem Naturschutz in dieser Region eine besondere Bedeutung verleiht. Das scheint aber nicht so zu sein. SMICOTOM, ein Müllunternehmen der 8 Gemeinden der nördlichen Halbinsel will ab kommendem Jahr keinen Hausmüll mehr vom Gelände Euronat‘s abfahren. Vielmehr fordert man ein, dass direkt vor den Toren Euronat‘s ein großer Sammelpunkt für jeglichen Hausmüll errichtet werden soll. Jedem leuchtet sofort ein, dass ein solcher riesiger Sammelpunkt Hygiene-, als auch Umweltprobleme mit sich bringen wird. Also muss man sich fragen, ob im Naturpark, zu dem diese 8 Gemeinden auch gehören, Naturschutz keine Rolle spielt.
 
Touristische Attraktivität hinter Müllbergen?
Wer in Urlaub fährt, möchte sich erholen, entspannen und wohl fühlen. Doch wird das angesichts von Müllbergen am Eingang Euronat‘s in Zukunft noch gelingen? Für Bewohner und Gäste Euronat‘s bedeutet diese Planung, dass sie künftig mit ihrem Hausmüll lange Wege auf sich nehmen müssen – bis zu ca. 2 Km je Strecke, um den Müll zum Sammelpunkt zu bringen. Das hat mit Entspannung und attraktiver Umgebung nun rein gar nichts zu tun. Ausbleibende Touristen werden Auswirkungen haben auf die Finanzen der Gemeinde Grayan, auf die Gewerbetreibenden in und um Grayan. Will man das wirklich?

 
Euronat zum reinen Campingplatz umwidmen = Teilenteignung der Hausbesitzer dort?
Die Argumentation von SMICOTOM stützt sich u.a. darauf, dass eine (teil-) individuelle Müllabfuhr nicht auf Campingplätzen erfolgt, sondern nur an ausgewiesenen Wohnsitzen in der Gemeinde. Was dass Siegel Campingplatz bedeutet, erfahren derzeit einige Dauercamper in Euronat, denen nunmehr unter Verweis auf die rechtliche Lage auf einem Campingplatz verboten wird, sich auf ihren Ganzjahresplätzen auch ganzjährig aufzuhalten. Wenn Euronat nun insgesamt offiziell zum Campingplatz deklariert wird, muss man sich in Anbetracht dieser Regelung doch fragen, ob künftig auch Hausbesitzer ihre Häuser in Euronat nicht mehr ganzjährig bewohnen dürfen. Da sie aber Abgaben wie Grundsteuer, Wohnraumsteuer etc. leisten, kann ich mich des Eindrucks einer Teilenteignung nicht erwehren.

 
Es gibt also viele Gründe, dass das Vorhaben der im Besitz der 8 Gemeinden des nördlichen Naturparks Gironde befindlichen Müllunternehmens SMICOTOM von uns und auch den Bürgern dieser Gemeinden so nicht hingenommen werden kann. Es gefährdet die Gesundheit, es gefährdet die touristische Attraktivität und damit die Haupteinkommensquelle vieler Menschen hier und es gefährdet unser Eigentum. Also
wehrt Euch! Beteiligt Euch aktiv an der an die Bürgermeisterin von Grayan et l’Hôpital gerichteten Petition! Naturismus im Naturpark ohne Naturschutz ist undenkbar!
 
WD
28.07.2021